Kabinettausstellung

Wegbegleiter. Siegfried Wagner

19.05. bis 30.06.2019

Kunst und Literatur sind für Siegfried Wagner von Jugend an stille Wegbegleiter. Der Besuch der Mal- und Zeichenschule Zwickau, während er noch unter Tage als Bergmann arbeitete, war gewissermaßen die „Initialzündung“ für die Kunst und hat sein gesamtes Leben verändert und bestimmt.

Er besuchte vor und nach dem Studium Zirkel für das bildnerische Schaffen und fand eine künstlerische Heimat im Förderstudio für Malerei und Grafik in der Galerie am Domhof, dem er zwanzig Jahre – als Gründungsmitglied – angehörte. Dabei war Karl Heinz Jakob als künstlerischer Leiter die prägende Persönlichkeit für ihn. Die Arbeiten, die im Kabinett der Galerie am Domhof gezeigt werden, spiegeln das wider, ohne dass Siegfried Wagner seine eigenen Intentionen verleugnen müsste.

Zeichnungen, Aquarelle und Tafelbilder in Mischtechnik dokumentieren seine Sicht auf die widersprüchliche und hinfällige Geborgenheit des Menschen – gespiegelt in den Zeichnungen alter Menschen, im fragenden und still verwunderten Blick junger Menschen und in der Stille landschaftlicher Geborgenheit.

Parallel zu seiner eigenen künstlerischen Arbeit hat Siegfried Wagner seit 1978 an die zweihundert Künstler in ihrem Schaffen begleitet mit seinen Worten zu Ausstellungseröffnungen und mit Texten in Katalogen und Kunstbüchern – Wegbegleiter bis heute – und auch in den 27 Jahren, in denen er den Kunstverein Zwickau e.V. als Vorsitzender geleitet hat.